Kunsthalle

Imran Qureshi:
Artist of the Year 2013

18.4. – 4.8.2013

Imran Qureshi ist der „Künstler des Jahres“ 2013 der Deutschen Bank. 1972 in Pakistan geboren, studierte er in Lahore am National College of Arts im Hauptfach Miniaturmalerei – eine traditionelle Disziplin, die er heute selbst dort lehrt. Qureshi gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler des Subkontinents. Nicht zuletzt, weil er die historische und regional verankerte Form der Miniaturmalerei neu belebt und in die Gegenwart überführt hat. So kombiniert er in einzigartiger Weise Motive und Techniken der Miniaturmalerei mit aktuellen Themen und widmet sich zugleich zeitgenössischer, abstrakter Malerei. Der Künstler lässt Beobachtungen zur Realität im heutigen Pakistan in sein Werk einfließen, ohne dabei zu vernachlässigen, dass alltägliche Gewalt nicht nur in seiner Heimat, sondern in vielen Kulturen und Gesellschaften weltweit anzutreffen ist.

Die Auseinandersetzung mit dem Ornament ist bei Qureshi gleichermaßen Rückbezug auf die Tradition wie auch Kommentar zur Gegenwart. Das Format der Miniaturmalerei überträgt er in ortsspezifischen Installationen auch auf den architektonischen Raum. Werke wie „Blessings Upon the Land of My Love“, 2011 (Sharjah Biennale) oder „They Shimmer Still“, 2012 (Biennale of Sydney) beziehen sich dabei auch auf die historische oder politische Bedeutung des Gebäudes.

„Imran Qureshi: Artist of the Year 2013“ in der Deutsche Bank KunstHalle ist die erste große Präsentation des pakistanischen Künstlers in Europa. Für die Eröffnungsausstellung der KunstHalle entstanden in diesem Frühjahr in Berlin mehrere großformatige Gemälde. Ein neuer Zyklus von Miniaturmalerein Qureshis wird außerdem in einer einzigartigen, an Bauten aus der Mogul-Zeit erinnernden Architektur gezeigt. Die raumspezifische Arbeit „And They Still Seek the Traces of Blood“ von 2013 ergänzt die neuen Werke ebenso wie Qureshis „Missiles“-Serie, die im Studio der KunstHalle präsentiert wird.

Die Ausstellung wird im Anschluss im Museo d’arte contemporanea Roma (MACRO) in Rom zu sehen sein. Im Mai realisiert Imran Qureshi ein Projekt für den Dachgarten des New Yorker Metropolitan Museum of Art. Desweiteren ist er auf der diesjährigen 55. Biennale di Venezia im italienischen Pavillon vertreten.


Künstler des Jahres

Nach Wangechi Mutu (2010), Yto Barrada (2011) und Roman Ondák (2012) ist Imran Qureshi der vierte „Künstler des Jahres“ der Deutschen Bank. Auf Empfehlung ihres Global Art Advisory Council, dem die renommierten Kuratoren Okwui Enwezor, Hou Hanru, Udo Kittelmann und Victoria Noorthoorn angehören, ehrt die Deutsche Bank aktuelle Künstlerinnen und Künstler. Wichtig ist, dass sie gesellschaftliche Themen auf individuelle Weise ansprechen und bereits ein unverwechselbares und außergewöhnliches Werk geschaffen haben, in dem Arbeiten auf Papier oder Fotografie eine wichtige Rolle spielen.

Im Unterschied zu vielen anderen Auszeichnungen ist „Künstler des Jahres“ nicht mit einem Geldpreis dotiert, sondern in das Kunstprogramm der Deutschen Bank eingebettet, das auf Vermittlung von neuen Positionen und Ankäufe von Arbeiten für die Unternehmenssammlung setzt. Höhepunkt ist die Einzelausstellung des „Künstlers des Jahres“ in der Deutsche Bank KunstHalle, die begleitet von einem Katalog, anschließend in weiteren internationalen Museen zu sehen ist. Zusätzlich gestaltet der Künstler eine besondere Edition.

Die Eröffnung der Deutsche Bank KunstHalle markiert darüber hinaus einen neuen, herausragenden Abschnitt im Kunstengagement der Deutschen Bank. Neben einem klaren Bekenntnis zum Standort Berlin stehen hier zukünftig Kooperationen mit internationalen Partnermuseen und Kulturinstitutionen, unabhängigen Kuratoren und die Sammlung Deutsche Bank im Fokus.

weiterlesen...

Galerie

Berlin 2013: Qureshi im Atelier

Imran Qureshi kombiniert in einzigartiger Weise Motive und Techniken der Miniaturmalerei mit aktuellen Themen und widmet sich zugleich zeitgenössischer, abstrakter Malerei.

Interview

Imran Qureshi im Interview

Eine Ausstellung entsteht – Imran Qureshi: Artist of the Year 2013

Katalog

Imran Qureshi: „Artist of the Year“ 2013

Katalog zur Ausstellung: Deutsche Bank KunstHalle,
März – Juni 2013
Hrsg. Deutsche Bank. Mit einer Einführung von Friedhelm Hütte, Textbeiträgen von Suzanne Cotter, Stefan Weber, Virginia Whiles sowie einem Interview mit dem Künstler von Amna Tirmizi Naqvi.
Deutsch / Englisch
2013, 188 Seiten, ca. 150 Abb., gebunden.
Preis 35 €

Edition

Imran Qureshi: Leakage, 2009/13

Neun einzelne Blätter, 28,7 x 38 cm, doppelseitig bedruckt, Fine Art Digitaldruck auf Moab Entrada Bright White 300g, handgerissen. Jede Edition enthält ein vom Künstler individuell überarbeitetes Blatt. Limitierte Auflage von 50 Exemplaren + 10 A.P., nummeriert und vom Künstler signiert.
Preis 750 €

Programm Archiv

Download