Alle Fotos, falls nicht anders vermerkt: Mathias Schormann und Daisy Loewl

Kita und Schule

Fester Bestandteil unseres Bildungsengagements ist ein kostenloses Programm, das speziell für Kindergärten, Grund- und Oberschulen zu jeder Ausstellung konzipiert wird.
Darüber hinaus entwickelt die Deutsche Bank KunstHalle individuelle Angebote für Willkommensklassen, in denen Kunst und Sprache (Deutsch) im Vordergrund stehen, sowie für Klassen mit sehbehinderten und gehörlosen Schüler/innen.
Nach einem intensiven Austausch über die Ausstellung kann das eigene künstlerische Arbeiten, sinnliche Erfahrungen und prozessorientiertes Schaffen erprobt werden. Die Angebote dauern ca. eine Stunde und können in Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch gebucht werden.



Programm für Kindergärten und 1. - 2. Klassen: Euer Traumgarten

Roberto Burle Marx war ein brasilianischer Künstler und Landschaftsarchitekt. Er ist berühmt für seine vielen außergewöhnlichen Parks und Gärten in vielen Städten unserer Welt. Er liebte Pflanzen, Blumen, Wind und Wasser. Wie hat er die Natur dargestellt? Erforscht die Formen, Farben und Muster in seinen farbigen Zeichnungen, Gemälden und Textilien! Blau wie das Wasser, Gelb wie die Sonne – welche Farben gefallen Dir am besten? Entdeckt runde, eckige Formen und Muster und entwerft im Anschluss mit farbigen Papieren und Bändern Euren Traumgarten, wo Ihr einen Sommertag verbringen wollt.

Programm für 3. - 6. Klassen: Malen mit Pflanzen

Roberto Burle Marx war Landschaftsarchitekt, Künstler, Bühnenbildner, Pflanzensammler, Gärtner und Umweltschützer. Über 2000 Gärten und Parks hat er entworfen, davon allein 88 Gärten in Rio de Janeiro. 33 Pflanzenarten wurden nach ihm benannt, z.B. die Begonia burle-marxii. Oft hat er Pflanzen aus seinem Heimatland Brasilien verwendet, was damals eine Sensation war. Für Roberto Burle Marx war Gartengestaltung nichts anderes als „Malen mit Pflanzen“. Er sagte: „Ein Garten muss immer ein Kunstwerk sein“. Gemeinsam begeben wir uns auf Spurensuche: Wir schauen uns seine Entwürfe, Zeichnungen und Gemälde an und entwerfen anschließend einen „malerischen“ Landschaftsgarten – wie würde er aus der Vogelperspektive aussehen?

Programm für Oberschulen: Von der Copacabana nach Berlin

Die berühmte Copacabana in Rio de Janeiro ist spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft 2014 weltbekannt. Gestaltet hat sie Roberto Burle Marx, der Landschaftsarchitekt, Maler, Bühnenbildner und vielleicht der erste Umweltschützer Brasiliens war. Seine Gartengestaltung zeichnet sich durch organische, geschwungene Formen und kräftige Farben aus. Oft erinnern sie an ein abstraktes Gemälde. Im dialogischen Rundgang sprechen wir über seine Entwürfe, Gemälde und Zeichnungen und die revolutionäre Formensprache, die durch Burle Marx in die Landschaftsarchitektur und Gestaltung von öffentlichem Raum einzog. Ausgehend von seinen Berliner Entwürfen, wie z.B. für den Rosa-Luxemburg-Platz, entwickelt jeder SchülerIn eine eigene Idee für eine Platzgestaltung in Mitte.

Lehrerfortbildung 17.1-2273

Die pädagogische Vermittlung der Ausstellung steht im Mittelpunkt der kostenlosen Fortbildung, die in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung stattfindet.

Mittwoch, 12. Juli, 2017, 16.30 Uhr