» Common«, das kann »üblich« aber auch »gemeinsam« bedeuten. Bezogen nicht nur auf die aktuelle polnische, sondern auf eine globale Kunstszene, die immer grenzübergreifender, medienwirksamer, marktorientierter und zugleich politischer und kontroverser wird, wirft der Ausstellungstitel COMMON AFFAIRS Fragen auf. Ist Kunst wirklich so selbstverständlich? Ist sie tatsächlich unsere gemeinsame Sache? Welche Rolle spielt sie heute, im Sommer 2016 – nicht nur in Polen, sondern auch im europäischen Kontext? COMMON AFFAIRS wurde als Kooperationsprojekt der Deutsche Bank KunstHalle, des Polnischen Instituts Berlin und der Warschauer Zachęta – Nationale Kunstgalerie konzipiert. Die Ausstellung zeigt an beiden Berliner Orten eine Auswahl von Künstler_innen, die von 2003 bis heute für den VIEWS-Award nominiert waren. Sie berührt Geschichte und Wirkung des von der Deutschen Bank und der Zachęta initiierten Preises, der inzwischen zur wichtigsten Auszeichnung für polnische Gegenwartskunst geworden ist.

Galerie
Janek Simon: Männer mit Hundeköpfen, 2015 © Courtesy the artist und Raster Gallery, Warsaw
Katalog
Der Katalog zur Ausstellung
Video
COMMON AFFAIRS - Revisiting the VIEWS Award / DB KunstHalle
Veranstaltungstipps
  • KinoPolska @ Kino Arsenal
    Filmadaption des Buches Mirage von Sebastian Cichocki und Łukasz Jastrubczak.
    27.09.2016, 19:30 Uhr

  • Konzert & Drinks
    Raphael Rogiński @ Deutsche Bank KunstHalle
    04.10.2016, 19 Uhr

Galerie
Janek Simon: Männer mit Hundeköpfen, 2015 © Courtesy the artist und Raster Gallery, Warsaw
Katalog
Der Katalog zur Ausstellung
Video
COMMON AFFAIRS - Revisiting the VIEWS Award / DB KunstHalle